VFL Frauen holen sich die Hallenbezirksmeisterschaft
  29.01.2018 •     1. Damen Fussball 2. Damen Fussball

Ohne Gegentor und mit 16 geschossenen Toren holen sich die Frauen vom VFL den Hallenpokal.

In der Vorrunde wurden die Frauen des VFL Herrenberg in die Gruppe B gelost. Gegner waren die SV Böblingen, die Spvgg Bad Teinach/Zavelstein und die SG Jettingen. Mit einem klaren 3:0 gegen die SV Böblingen startete das Team um Trainergespann Henrich/ Irlbeck gut ins Turnier. Annabel Peters brachte den VFL in Führung, Leonie Kopp und Carolin Frasch besorgten die Treffer zwei und  drei. Im zweiten Spiel gegen die Spvgg Bad Teinach/Zavelstein ließ es Neuzugang Selina Martens gleich 5 Mal krachen. Leonie Lopp besiegelte mit ihren zweiten Treffer den 6:0 Endstand. Auch im dritten Vorrundenspiel gegen die SG Jettingen, ließ der VFL nichts anbrennen. Mit einem 2:0,  beide Tore durch Leonie Kopp zog der VFL als Tabellen-Erster ins Halbfinale ein. Gegner im Halbfinale war der Vorjahressieger die Spvgg Berneck/Zwerenberg, gegen die man noch eine Rechnung offen hatte. Nachdem Berneck die erste gute Chance vergab, machte es der VFL mit dem ersten Angriff besser. Stefanie Klein brachte nach Vorlage von Leonie Kopp ihr Team mit 1:0 in Führung. Ab diesem Zeitpunkt hatte man das Spiel im Griff und hatte weitere Gute Chancen das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Das zweite Tor zum 2:0 machte aber keine Feldspielerin, sondern Torspielerin Jelissa Dias da Silva,  aus der eigenen Hälfte,  mit einem Gewaltschuss genau in den Winkel des kleinen Handballtores. Im zweiten Halbfinale setzte sich Gechingen gegen Böblingen im 6-Meterschießen mit 1:0 durch. Somit hieß das Finale VFL Herrenberg gegen SF Gechingen. Auch in diesem Spiel wurde sehr schnell klar, dass der VFL sich den dritten Hallentitel in vier Jahren nicht nehmen lassen will. Leonie Kopp mit ihren fünften Turniertreffer brachte den VFL schnell auf die Siegesstraße. Carolin Frasch erhöhte kurz darauf auf 2:0, somit war das Spiel entschieden. Den Schlusspunkt zum 3:0 setzte dann Annabel Peters nach tollem Kombinationsspiel. Ein verdienter Turniersieg ohne Gegentor und mit sechzehn geschossenen Toren. Somit ist der VFL Herrenberg qualifiziert für das Vorrundenturnier auf Verbandsebene am 04.02.2018 in Löchgau. Die beste Spielerin im VFL Dress, zwar ohne Tor aber mit einer überragenden Leistung Nicole Marjanovic nahm den Wanderpokal und den Wimpel stolz in Empfang. „Wir haben ein tolles Turnier gespielt, standen hinten in jedem Spiel sehr sicher und vorne waren wir eiskalt vor dem Tor, Glückwunsch an unser Team, für diese hervorragende Leistung.“

 

Es spielten: Dias da Silva, Buck, Marjanovic, Martens, Kopp, Peters, Frasch, Notter, Klein