D-Junioren: Knappes aus in der Vorrunde der VR Talentiade auf Verbandsebene!
  17.11.2019 •     D1-Junioren Fussball

Ohne Gegentor und ohne Niederlage scheitert die Mannschaft mit Platz zwei knapp am Einzug in das württembergische Finale.

Die Vorrunde der besten 48 Mannschaften auf Verbandsebene wurde in Sechsergruppen gespielt, von denen sich nur jeweils der Gruppensieger für die württembergische Finalrunde qualifiziert. Gespielt wurde nach Futsal Regeln. Und gleich das erste Spiel gegen den VfL Obereisesheim hatte es in sich. Beide Teams gingen in einem tollen D-Jugendspiel ein enormes Tempo, Herrenberg hatte zwar etwas mehr vom Spiel, beide Teams scheiterten mit den wenigen Chancen am gegnerischen Torspieler. So hieß es am Ende 0:0. Die nächsten Partien gegen den TV Zazenhausen (3:0), die SGM Markgröningen-Riexingen (2:0) und die SGM Aidlingen/ Deufringen (2:0) konnten allesamt gewonnen werden. Der SV Vaihingen schlug Obereisesheim glücklich durch ein Eigentor des gegnerischen Torspielers mit 1:0 und gewann seinerseits alle restliche Partien. So kam es vor dem letzten Gruppenspiel zu einem Endspiel VfL Herrenberg – SV Vaihingen, wobei Herrenberg gewinnen musste. Vaihingen konzentrierte sich stark auf die defensive und machte dies sehr geschickt. Der D1 fehlte jetzt die zündende Idee, oder auch die letzte Frische, um ein schnelleres Spiel aufzuziehen.  Vaihingen blieb bei den Kontern mit weiten Bällen stets gefährlich. Am Ende war das 0:0 ein gerechtes Ergebnis, und es steht ein toller zweiter Platz, der aber leider knapp nicht zum Einzug in das württembergische Landesfinale reicht.