D1-Junioren: Der ganz große Coup gelingt knapp nicht!
  24.11.2018 •     D1-Junioren Fussball

Starker zweiter Platz beim Qualifikationsturnier reicht leider nicht um im Frühjahr mit den ganz großen mitzuspielen.

Am 24. November ging es für die D1-Junioren zu einem der vier Qualifikationsturniere für die Talentrunde im Frühjahr 2019. Gespielt wurde auf dem Kunstrasen von Germania Degerloch in Stuttgart. Der Modus neun gegen neun, jeder gegen jeden, bei 30 Minuten Spielzeit versprach drei sehr intensive Spiele. In der ersten Partie ging es gegen den FSV Friedrichshaller SV. In einer intensiven Partie ließ die D1 über das gesamte Spiel keine generische Torchance zu und konnte ihrerseits eine der zahlreichen Möglichkeiten zum 1:0 Sieg nutzen. Im zweiten Spiel ging es dann gegen die SGV Freiberg. Freiberg war der erwartet spielerisch starke Gegner. Echte Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware, und so hieß es am Ende 0:0, was der D1 ein echtes Endspiel gegen die Spvgg Bad Cannstatt bescherte, wobei nur ein Sieg Platz eins bedeuten würde. So waren die Jungs von den Trainern auch eingestellt worden, denn von Beginn an übernahmen sie die Initiative und drückten Bad Cannstatt in deren Hälfte, wobei Bad Cannstatt mit schnellen Kontern immer gefährlich war. So kam es zu Chancen auf beiden Seiten. Die größte hatte die D1 kurz vor Schluss, diese landete aber leider am Pfosten. Fast im Gegenzug konnte Bad Cannstatt einen Freistoß direkt zum 0:1 verwandeln, was auch gleichzeitig der Endstand war. Die Enttäuschung über den verpassten Einzug in die große Talentrunde war aber schnell verflogen, zwar kommt es nun im Frühjahr 2019 nicht zu Pflichtspielen gegen den VFB Stuttgart, Heidenheim oder die Stuttgarter Kickers, aber für die Jungs geht die Entwicklung in der Talentrunde im Modus Elf gegen Elf, gegen sicher sehr starker Gegner aus Württemberg weiter.