Verdienter Turniersieg beim Sommerturnier der Spvgg Renningen
  04.07.2016 •     E3-Junioren Fussball D1-Junioren Fussball (alte Saison 2018/2019)

Siegermannschaft in Renningen

So kann es weitergehen! Nachdem sich die E3-Junioren des VfL Herrenberg den Titel Sport-Micki-Cup Sieger 2016 am Samstag sicherten legten Sie am Sonntag in einer anderen Formation noch einen drauf und sicherten sich so ohne Gegentor auch den Titel als Sieger vom Sommerturnier der Spvgg Renningen. Im Vergleich zum Turnier in Rottenburg vielen die ausgeschütteten Preise in Renningen aber sehr gering aus.

Einen Tag nach dem Turniersieg in Rottenburg, ging es am Sonntag Nachmittag zur SpVgg nach Renningen. Hier wurden in vier Vierergruppen die 8 Viertelfinalisten gesucht.

Im ersten Spiel trafen wir auf den TSF Ditzingen. Von Beginn an agierten unsere Jungs wach und aggressiv und siegten klar mit 4:0. Im zweiten Spiel gegen Weil der Stadt waren wir zwar wieder die spielbestimmende Mannschaft, es fehlte aber die letzte Konsequenz. Symptomatisch,daß kurz vor Schluss auch ein Neunmeter vergeben wurde. Es blieb beim 0:0. Im letzten Gruppenspiel ging es dann im Spiel gegen Gerlingen 2 um den Gruppensieg. Hier gab es im Spiel Einbahnstraßenfußball in Richtung Gerlinger Tor. Am Ende siegten wir klar und ungefährdet mit 2:0. Als Gruppenerster trafen wir dann im Viertelfinale auf Botnang 1. Auch hier legten wir los wie die Feuerwehr und ließen dem Gegner keinen Raum. Am Ende siegten wir völlig verdient mit 3:0. Im Halbfinale ging es dann gegen Gerlingen 1. In einer sehr einseitigen Partie, war Gerlingen, die über einen sehr starken Torhüter verfügten, der im Viertelfinale 4 Neunmeter gehalten hatte, nur auf das torverhindern aus. Es entstand von außen der Eindruck, dass Gerlingen sich zum Neunmeterschießen mauern wollte. So rannte unser Team 8 Minuten vergebens an, bis ein satter Distanzschuss unhaltbar im Winkel der Gerlinger einschlug. Somit standen unsere Jungs innerhalb von 24 Stunden das zweite Mal im Finale. Hier trafen wir auf starke Stuttgarter aus Stammheim, die aber im Finale nicht den Hauch einer Chance hatten. Wir erspielten uns vom Start weg Chance um Chance. Nach 7 Minuten war das Spiel bereits entschieden und es stand 3:0. Kurz danach war der Jubel über den verdienten Turniersieg ohne Gegentor bei allen groß.

Für den VfL Herrenberg spielten: Martin (TS), Nico A., Emre, Nevio, Matteo, Tarek, Robin, Henry, Kjell und Colin.

erstellt von Claus Appelt