Wir waren so nahe dran....
  18.07.2016 •     E3-Junioren Fussball D1-Junioren Fussball (alte Saison 2018/2019)

E3-Junioren des VfL Herrenberg

....endlich mal bei einem internationlen Fußball-Turnier dabei zu sein wo sich die Nachwuchsleistungszentren der Bundesligavereine gegeneinander messen. Wie schon so oft fehlte aber das Quentchen Glück. Dabei wird es aber immer knapper das wir uns nicht qualifizieren.

Am vergangenen Wochenenden nahmen wir nochmals an zwei hochrangigen Turnieren teil. Das war zum einen das Qualifikationturnier für den Int. Pretema Cup 2016. Hier trafen wir zuerst auf den FSSV Karlsruhe. Die Jungs ließen den Ball laufen, so dass die Gegner nur noch dem Ball hinterherlaufen konnten und relativ schnell keine Kraft mehr hatten und wir unsere Tore machen konnten. So gewannen wir verdient mit 3:0. Beim Spiel gegen den TuS Freiberg spielten beide Mannschaften auf gleich hohem Niveau. Da beide Mannschaften ihre Chancen nicht nutzten, ging das Spiel gerecht mit 0:0 aus. Da der dritte Gegner das Turnier abgesagt hatte, wurde das Spiel zu unseren Gunsten mit 3:0 gewertet. Danach trafen wir auf den PSV Stuttgart. Wir spielten von Anfang an sehr aggressiv und nur durch ein Stürmerfoul an unserem überragenden Torwart konnte der PSV Stuttgart in Führung gehen. Die Jungs gaben aber weiterhin alles und konnten leider nur eine ihrer zahlreichen Chancen nutzen und zum 1:1 ausgleichen. Der letzte Vorrundengegner war dann der TSV Maulbronn, dem wir haushoch überlegen waren. So standen die Gegner nur noch hinten drin und unser 8. Gegner war dann auch noch die Latte. Doch endlich schaffte es einer unserer Spieler die Nerven der Eltern zu beruhigen und erzielte endlich das langersehnte 1:0. So schafften wir den Sprung ins Viertelfinale, wo wir auf die SG Siemens Karlsruhe trafen. Uns war allen klar, dass diese Mannschaft kein leichter Gegner sein würde, da sie alle Vorrundenspiele gewonnen hatten. Auf der anderen Seite trauten wir unseren Jungs heute aber alles zu, da die gesamte Mannschaft an diesem Tag einen enormen Siegeswillen hatte. So war es schließlich auch eine Fehlentscheidung des Schiris, dass unsere Jungs mit 0:1 in Rückstand gerieten. Ein eigentlich für uns zu gebender Einwurf wurde dem Gegner zugesprochen, die die Verwirrung bei unseren Jungs gnadenlos ausnutzten. Sie kämpften aber wacker weiter  und durch die Anfeuerung von Trainer und Eltern gelang auch schon bald der Ausgleich zum 1:1. Allen war klar, dass da noch mehr drin war und so erhöhten sie noch auf 2:1 und am Ende sogar noch auf 3:1. Im Halbfinale war unser Gegner dann kein Geringerer als der FSV Waiblingen. Auch hier spielten wir auf gleicher Höhe und da wir unsere Chancen leider nicht verwerteten ,ging das Spiel leider mit 0:0 aus und wir mussten zum 9 Meter schießen antreten. Die Anspannung war groß, denn der Gewinn und damit der Einzug ins Halbfinale hätte bedeutet, dass wir beim Pretema Cup antreten würden. Aber leider leider verloren wir dieses ganz knapp. So wie die Jungs heute aufgetreten waren, hätten sie es wirklich verdient gehabt!!! Ihr ward einfach spitze!!

Es spielten : Martin (TS), Henry, Tarek, Robin, Colin, Nevio, Nico Appelt, Ivan, Finn, Matteo

erstellt von Helmut Diederichs